Neuigkeiten

10.03.2020 - WAGO setzt Serie von Arbeitgeberauszeichnungen fort

Quelle Foto WAGO
Von links: Eckhard Stach (Leiter Recruiting und Personalmarketing WAGO) nimmt die Auszeichnung „Top Employer Ingenieure Deutschland“ von Steffen Neefe (Country Manager DACH, Top Employers Institute) entgegen.

 

Für eine bessere Arbeitswelt

WAGO setzt Serie von Arbeitgeberauszeichnungen fort

Veröffentlichung: Minden, den 06. März 2020

„Um als Top-Employer anerkannt zu werden, muss ein Unternehmen beweisen, dass die Umsetzung der Personalstrategien die Arbeitswelt der Mitarbeiter bereichert. Die zertifizierten Unternehmen sind ein herausragendes Beispiel für engagiertes Personalmanagement, kontinuierliche Verbesserung und das Versprechen: ‚for a better world of work‘. Glückwunsch!“ Mit diesen Worten gratulierte David Plink, CEO des „Top Employers Institute“ den Top-Employers 2020.

WAGO ist bereits zum sechsten Mal in Folge unter den ausgezeichneten Unternehmen – der Mittelständler aus Ostwestfalen steht damit nicht nur für hervorragende Arbeitsbedingungen, sondern vor allem für einen stetigen Verbesserungswillen. Das bescheinigt auch der TÜV Rheinland dem Anbieter von elektrischer Verbindungs- und Automatisierungstechnik. Seit 2012 wurde WAGO hier jährlich als „Ausgezeichneter Arbeitgeber“ zertifiziert – und trägt darüber hinaus den Zusatz „Elternfreundlich“, dem noch ein deutlich umfassenderes Audit zugrunde liegt. Um über so einen langen Zeitraum bei den Prüfern bestehen zu können, braucht es die regelmäßige kritische Überprüfung der eigenen Leistung und das Heben von Verbesserungspotenzialen. In diesem Jahr bewerteten die Prüfer unter anderem die konsequente Digitalisierung von Prozessen im Personalmanagement sehr positiv. Darüber hinaus wurden die Einbeziehung der Mitarbeiter durch Befragungen sowie die konsistente Kommunikation der Unternehmensstrategie und ihre durchgängige Umsetzung, z. B. in Form eines Kompetenzmodells gelobt.

Kathrin Fricke, Chief Human Resources Officer der WAGO Gruppe, weiß, wie wichtig es bei rund 8.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – davon etwa 4.000 allein in Deutschland – ist, den vielfältigen Bedürfnissen der Belegschaft gerecht zu werden. „Als Familienunternehmen sind wir uns unserer Verantwortung für die Kolleginnen und Kollegen bewusst und konzentrieren uns vor allem auf individuelle Entwicklungsperspektiven und die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.“ Auch vor dem täglichen Verpflegungsangebot macht dieser Anspruch nicht halt – und wird erfolgreich umgesetzt. So erreichte das Betriebsrestaurant am Mindener Stammsitz dank seiner Vielfalt, Nachhaltigkeit und Qualität den bundesweit 1. Platz beim „Food & Health“-Kantinentest.

„Wer im Wettbewerb um die besten Fachkräfte bestehen will, muss mit seinen Leistungen als Arbeitgeber überzeugen. Arbeitgebersiegel sind hier ein positives Signal für den Bewerber. Für uns ist der Prozess, der dahintersteckt, aber noch viel wichtiger. Der Blick von außen hilft uns, die eigenen Angebote immer weiter zu entwickeln“, so Eckhard Stach, Leiter Personalmarketing & Recruiting, der den Top-Employer-Award entgegennehmen durfte. Denn auf das Gesamtpaket komme es an, vor allem wenn potenzielle Bewerber überzeugt werden wollen.

Über die Top-Employers-Institute-Zertifizierung

Das Top-Employers-Institute hat in diesem Jahr über 1.600 Top-Employer in 119 Länder und Regionen, auf 5 Kontinenten identifiziert und ausgezeichnet. Der „HR Best Practices“-Fragebogen umfasst 100 Fragen, die 600 Praktiken aus 10 Praxisbereichen untersuchen: Talentstrategie, Personalplanung, Talentacquisition, Onboarding, Training & Entwicklung, Performance-Management, Führungskräfteentwicklung, Karriere- und Nachfolgeplanung, Compensation & Benefits und Unternehmenskultur.

 

Über die Zertifizierung „Ausgezeichneter Arbeitgeber“

Der Standard „Ausgezeichneter Arbeitgeber“ des TÜV Rheinland umfasst verschiedenste Anforderungen an das Personalmanagement. Im Rahmen eines Audits vor Ort wird systematisch beleuchtet, ob Werte und Ziele definiert, ganzheitliche Konzepte etabliert und Methoden zur Umsetzung implementiert sind. Dieses geschieht in Gesprächen mit Personalverantwortlichen, dem Verifizieren von Nachweisen und in stichprobenartigen Interviews mit den Mitarbeitern.


Über den „Food & Health“-Kantinentest

Der Food & Health e. V. hat sich das Ziel gesetzt, die zunehmende Bedeutung der Gemeinschaftsverpflegung durch eine größere öffentliche Wahrnehmung zu stärken. Mit dem „Food & Health“-Kantinentest werden vorbildliche Beispiele für eine gute, gesunde und verantwortungsbewusste Verpflegung hervorgehoben. Diese sollen zeigen, wie eine verantwortliche Haltung bei der Lebensmittelbeschaffung sowie bei der Zubereitung auch für größere Strukturen möglich und wirtschaftlich realisierbar ist. Der Kantinentest besteht im ersten Schritt aus einer Prüfung der Wochenspeisepläne und einer Onlinebefragung. Nur bei einer entsprechenden Punktezahl folgt ein Besuch der Expertenjury vor Ort, die im Anschluss die Gesamtpunktzahl vergibt.

 

Über WAGO

Die WAGO Gruppe zählt zu den international richtungweisenden Anbietern der Verbindungs- und Automatisierungstechnik sowie der Interface-Elektronik. Im Bereich der Federklemmtechnik ist das familiengeführte Unternehmen Weltmarktführer. Seit seiner Gründung 1951 ist WAGO stetig gewachsen und beschäftigt heute weltweit etwa 8.500 Mitarbeiter, davon mehr als 3.900 in Deutschland am Stammsitz im ostwestfälischen Minden und im thüringischen Sondershausen. Im Jahr 2018 betrug der Umsatz 932 Millionen Euro.


tl_files/layout/trenner.jpg

Zurück